Filme

(Hauptkamera für den Teil “Tessin”, Sequenzarbeit für “Deutschschweiz”, “Engadin” und “Jura”):

DIE SCHÖNHEIT DER SCHWEIZ (2017)
 4x 50 min)

(In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des SRF/3-SAT)

4-teilige Reihe von Mi-Yong Brehm und Ulf Marquardt

Im Herzen Europas liegt die Schweiz. Mittendrin, jedoch auch ganz für sich, wie eine Insel. Nicht nur politisch und historisch nimmt die Eidgenossenschaft eine Sonderstellung ein, vor allem mit ihrer landschaftlichen Vielfalt stellt sie etwas ganz Besonderes dar: Majestätische Berge, sanfte grüne Täler, schroffe Felslandschaften und mediterrane Seen finden sich hier auf engem Raum. Die Schweiz ist stolz auf ihre Unterschiedlichkeit und Autonomie, was sich unter anderem auch in den verschiedenen Kantonen und Sprachregionen niederschlägt. Unsere Reihe „Die Schönheit der Schweiz“ will dieser Vielfältigkeit in den einzelnen Folgen Rechnung tragen.

   

 

 

 

(Sequenzarbeit):

DIESES RINDVIEH (AT) (2017/2018)
 2x 43 min

(In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des ZDF/Arte)

2-teiliger Film von Herbert Ostwald,

Kühe stehen friedfertig auf den Weiden. Sie kauen Gras und ab und zu muhen sie. So sind sie das Sinnbild fürs Ländliche, für unvergängliche Beschaulichkeit. Kühe gelten gemeinhin als lieb und doof. Doch das ist ein großes Missverständnis. Denn Kühe sind Charaktertiere, sind sensibel, lernfähig und sozial. In zwei Teilen erzählt der Film mit zauberhaften Bildern und mit neuen Kameraperspektiven unterhaltsam, ungewöhnlich und spannend von überraschenden Seiten im Privatleben der Kuh.

   

 

 

 

(Hauptkamera, Teilregie):

HERBSTWELTEN (2016/2017)
 

(In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des WDR)

Leben und Tod, Abschied und Neuanfang – in kaum einer anderen Jahreszeit liegen sie so nah beieinander wie im Herbst. Das Laub erstrahlt in den prächtigsten Farben und die Tiere finden Nahrung im Überfluss. Doch der nahende Winter lauert schon mit all seinen Entbehrungen. Der Wettlauf mit der Zeit beginnt. Der Film zeigt dieses Spannungsfeld, das in kaum einer anderen Jahreszeit so deutlich zu beobachten ist. Ob in Wäldern, auf Wiesen und Feldern oder in Gärten und Parks – es ist die Zeit der Herausforderungen, Veränderungen und Gefahren.

   

 

 

 

 

(Hauptkamera, Teilregie):

SOMMERWELTEN (2015/2016)
 

(für Marco Polo Film AG)

Die Natur hat unterschiedliche Strategien, um sich über Trockenheit und Hitze des Sommers zu bringen. Auch die Jungtiere, die im Frühjahr geboren wurden, werden nun selbständig.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

(Hauptkamera, Teilregie):

FRÜHLINGSWELTEN (2014/2015)
 

(In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des WDR)

Die Natur erwacht zum Leben. Überall fängt es an zu sprießen, Knospen schwellen an und die Vögel zwitschern aus vollem Hals. Die Welt wird wieder bunt. So bunt wie die Ostereier, die traditionsgemäß am größten Frühlingsfest versteckt werden. Die lange stille Winterzeit ist endlich vorbei, der Frühling zieht ein, laut und farbenfroh.Nie ist Lebensfreude so wild und überschäumend wie jetzt. Ob Amsel, Drossel, Fink oder Star, Eichhörnchen, Fuchs, Reh, Igel oder Schmetterlinge und Bienen – für sie alle beginnt jetzt eine Zeit des Neuanfangs und frischen Lebens. Voller Übermut und Lust. Fröhlich, amüsant und spannend zugleich, verdeutlicht auch der Film auf eindrucksvolle Weise, dass der Frühling in Deutschland die schönste Jahreszeit ist.

   

 

 

 

 

 

 

Sequenzarbeit (Kamera, Regie) für:

Unter Störchen (2014)

(In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des ZDF, Arte)

Störche bringen Segen und Sorgen

Der Weißstorch ist der einzige Großvogel Europas, der sich dem Menschen angeschlossen hat. Er baut seine Nester in dessen Nähe auf Dächern und Türmen. Der einen Meter große Vogel gilt als Glücksbringer und Babybote, existiert in Fabeln und Märchen. Den meisten Leuten ist er sympathisch. Seine Anwesenheit ist von großer Magie, der Klapperstroch lockt interessierte Besucher, bringt Segen – und auch Geld. Buchstäblich ist er ein Vogel mit weißer Weste.

Oder doch nicht? Er verursacht auch Arbeit und Ärger, wie das Beispiel aus einem der storchenreichsten Dörfer Europas zeigt – mitten in Deutschland.

 

 

 

 

Sequenzarbeit (Kamera, Regie) für:

EISBÄRENSOMMER (2013/2014)

(In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des WDR, Smithsonian Channel)

Was macht eigentlich der Eisbär im Sommer?

Wo lebt er wenn es kein Eis gibt?

Was frisst er, wenn er keine Robben jagen kann?

Leidet er oder geht es ihm gut?


Dieser Film begleitet die Eisbären der Hudson Bay durch den Sommer und erzählt von den Schwierigkeiten ihres Überlebenskampfes in einer Zeit des Überflusses für alle anderen Bewohner der Arktis.

 

 

 

 

 

 

(Hauptkamera, Teilregie):

KARUSSELL DES LEBENS - DIE STREUOBSTWIESE (2012/2013)

  (In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des BR, WDR, ARTE)

Blühende Bäume, bunte Wiesen, summende Bienen und leckeres Obst – Streuobstwiesen sind wie wilde Oasen in der modernen Agrarlandschaft. Dieses lebendige Zeugnis traditioneller bäuerlicher Kultur ist vor allem für die Natur von unschätzbarem Wert. Die Streuobstwiese ist Heimat zahlreicher seltener Gräser und Kräuter, die ihrerseits verschiedenste Tierarten anlocken: ob Fuchs Schmetterling oder Gartenrotschwanz – hier wimmelt es geradezu vor Leben. Zugleich fügen die hochstämmigen Obstbäume den artenreichen Wiesen ein weiteres Stockwerk hinzu, das ihren Bewohnern zum Verstecken und Nisten dient. Und Apfel, Birne, Kirsche oder Walnuss sind nicht nur für Menschen echte Leckerbissen…

 

 

   

 

 

 

 

 

 

(Hauptkamera, Teilregie):

WINTERWELTEN (2012/2013)
 (In Kooperation mit Marco Polo Film AG im Auftrag des WDR)

Der Winter verzaubert das Land auf märchenhafte Weise. Es ist die Zeit der Traditionen und Bräuche: Schneemänner erwachen zum Leben, Nikoläuse durchwandern hell erleuchtete Weihnachtsmärkte und bringen Kinderaugen zum Leuchten. Die heimische Tierwelt nimmt von der menschlichen Idylle kaum Notiz. Für sie ist der Winter eine entbehrungsreiche Zeit: Ob Eichhörnchen, Wildschwein oder Luchs – jede Art hat ihre eigene Strategie, um über den Winter zu kommen. Doch trotz erstaunlicher Anpassungen ist der Überlebenskampf hart – und oftmals nur mit Hilfe des Menschen zu gewinnen.

Der Film nimmt uns mit auf eine Reise durch das winterliche Deutschland. Außergewöhnliche Tiergeschichten, untermalt durch die kindliche Begeisterung für die kalte Jahreszeit, lassen eine ganz besondere Winteratmosphäre entstehen, der sich auch der erwachsene Zuschauer nicht entziehen kann: besinnlich, amüsant und spannend zugleich, verdeutlicht der Film auf eindrucksvolle Weise, dass der Winter in Deutschland auch eine magische Zeit sein kann: Die Weihnachtswinterwunderwelt.

 

 

 

 

 

Kamera, Regie, Schnitt, Teilproduktion:

IM SCHATTEN DER ANDEN

WILD FACES OF THE ANDES

Dokumentation (52 min) 2010/2011

Mit einer Nord-Süd Ausdehung von mehr als 7500 km ist die Andenkette das größte Gebirge der Welt. Gipfel von bis zu 7000 m Höhe bieten nicht nur einen imposanten Anblick, sondern beeinflussen auch das südamerikanische Klima in höchstem Maße.
Das Land im Schatten der Anden ist voller Kontraste, ein Land aus Feuer und Eis, aus Kälte und Hitze. Im stürmischen patagonischen Süden erheben sich schroffe Gebirgsmassive und Gletscher, weiter nördlich im Andenhochland beherrschen Vulkane, Geysire und Salzseen das Bild. Die Atacama, die trockenste Wüste der Erde westlich der Anden und das Pantanal, das größte Feuchtgebiet der Erde im Osten, sind zwei weitere Extremgebiete, die durch die Anden geprägt werden.
Ebenso abwechslungsreich wie die Landschaft ist die Tierwelt. Guanakos, Flamingos, Riesenotter, Pinguine, Kaimane und Kampfüchse sind nur einige der tierischen Hauptdarsteller des Films.
Majestätische Landschaften und außergewöhnliche Tiergeschichten – mal imposant und faszinierend, mal lustig oder spannend – zeigen mit atemberaubenden Bildern die Vielfalt des Lebens im Schatten der Anden.

Sämtliche Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.

 Copyright  2015   -  Sailer Images -       Steffen & Alexandra Sailer,  Bergstrasse 47, 72555 Metzingen, Germany